Bundesverband Berufsbildungsexport e.V.

    26.09.2017 Jan Schulze

    Berufsbildungskonferenz in Sakarya, Türkei

    Ein Vorstandsmitglied des BV-BBI, Herr Dipl. Ing. Martin Trentmann, hielt am 21.09.2017 im Rahmen einer Einladung der Universität Sakarya einen Vortrag zum deutschen dualen Ausbildungssystem. Mit rund 300 Teilnehmern war Bildungsminister Yilderim prominentester Teilnehmer auf der Konferenz und ließ es sich nicht nehmen eine Rede zur Entwicklung der beruflichen Bildung in der Türkei zu halten und die bisherigen Erfolge der Regierung darzustellen. Ausdrücklich lobte Yilderim die Qualität des deutschen Ausbildungssystems und kann sich gut vorstellen, Elemente des weltweit hoch angesehenen Erfolgsmodells zu adaptieren. 

    Weitere Reden hielten Frau Dr. Ece Kuzulu von der Universität Sakarya, der Gouverneur der Provinz Sakarya und der Präsident der Handwerks und Handelskammer zu Sakarya Herr Hasan Alisan (im Foto oben gemeinsam mit Herrn Trentmann). Herr Alisan ist Verfechter und Befürworter hinsichtlich der Stärkung  eines dualen Berufsbildungssystems vergleichbar mit dem in Deutschland. Zudem Äußerte er sich sehr interessiert an einer Berufsbildungspartnerschaft seiner Arbeitgeberorganisation der SESOB mit dem BV-BBi.

    In vielen Ländern wurde in den letzten Dekaden die berufliche Bildung seitens der Unternehmen aber auch seitens der Regierungen vernachlässigt. Der Stellenwert und die Finanzierung der beruflichen Bildung bleiben in der Regel immer noch hinter der von Schule und Hochschule zurück. Die Folgen sind gravierend: exorbitante hohe Jugendarbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit einhergehend mit sozialen Spannungen in der Gesellschaft.

    Die DACH Staaten bieten mit Ihrem Modell der dualen Ausbildung sicherlich noch die am besten funktionierenden Systeme im internationalen Vergleich. Direkt auf andere Länder übertragbar ist das deutsche Modell sicherlich nicht; Grundprinzipien und systemische Adaptionen können jedoch helfen der beruflichen Bildung den gebührenden Status in vielen Ländern einzuräumen. Wohlstand und wachsende Wirtschaft in Deutschland beruhen zu einem erheblichen Teil auf hervorragender beruflicher Bildung. Dies rückt immer Stärker in das Bewusstsein von internationaler Politik und Wirtschaft. Berufliche Bildung bedeutet letztendlich die Stärkung von KMUs, die Förderung eines erfolgreichen Mittelstandes und bietet beste Chancen für individuelle Teilhabe.